Sa, 18. November 2017

Entscheidung offen

26.06.2008 17:22

Neues Gutachten spricht für Gas-Dampf-Kraftwerk

Paukenschlag in der endlosen Diskussion um das im Osten von Klagenfurt geplante Gaskraftwerk! Gutachter haben sich nun doch für die geplante 400 Megawatt-Anlage statt eines Energiemixes ausgesprochen. Die endgültige Entscheidung steht jedoch noch aus.

Das Lenkungsgremium hat im Fall des geplanten Gas-Dampf-Kraftwerks für Klagenfurt zwei externe Gutachter damit beauftragt, die beste Energielösung zu finden. Die mit Spannung erwarteten, richtungsweisenden Gutachten wurden Donnerstag präsentiert.

Das überraschende Ergebnis: Obwohl umweltfreundliche Energieformen wie Biomasse geprüft worden waren, haben sich die Experten für das ursprünglich geplante fossile Kraftwerk entschieden. "Das Gaskraftwerk ist die effizienteste Form der Energiegewinnung. Die Größe von 400 Megawatt ist ideal. Das Kraftwerk wird außerdem eine erhebliche Feinstaubreduktion bringen", erklärt Gutachter Ulrich Wagner. Er sieht das Gas-Dampf-Kraftwerk außerdem als einzige Chance, prognostizierten Stromengpässen in Südösterreich entgegenzuwirken.

Nichts neues gibt es bei der Wahl das Standortes. "Vier Orte wurden untersucht, Ebenthal ist am besten geeignet", so Gutachter Luzian Paula.

Nach wie vor offen sind die Fragen, wie viel des erzeugten Stroms exportiert wird und ob die angekündigten Pläne eines Energiemixes für Kärnten noch aktuell sind.

Bevor die Umweltprüfung wieder aufgenommen wird, muss nun die Regierung über den geplanten Kraftwerksplan entscheiden.

von Thomas Leitner/Kärntnerkrone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden