So, 17. Dezember 2017

Schrecklicher Fund

27.06.2008 12:17

Obersteirerin nach Tagen tot aufgefunden

Einen schrecklichen Fund hat ein 27-jähriger Obersteirer aus Rottenmann am Mittwochabend gemacht: Er fand seine drei Jahre ältere Schwester tot im Stiegenaufgang ihres Einfamilienhauses in St. Michael. Die Frau dürfte bereits einige Tage zuvor gestorben sein.

Gegen 20.00 Uhr wollte der Obersteirer seiner Schwester noch einen Besuch abstatten, stieß jedoch auf verschlossene Türen. Da im Haus aber Licht brannte, stieg der 27-Jährige über ein Kellerfenster in das Haus ein.

Bereits seit mehreren Tagen tot
Im Stiegenaufgang fand der Mann schließlich seine Schwester. Der herbeigerufene Bezirksarzt konnte nur mehr den Tod der Frau, der bereits vor Tagen eingetreten sein dürfte, feststellen.

Fremdverschulden auszuschließen
Ersten Ermittlungen des Landeskriminalamtes Steiermark zufolge ist ein Fremdverschulden auszuschließen. Zur Klärung der Todesursache und des Todeszeitpunktes wurde die Leiche der Frau zur Obduktion in das gerichtsmedizinische Institut Graz überstellt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden