Sa, 18. November 2017

Tankexplosion

25.06.2008 17:27

Tankexplosion im Innviertel forderte einen Toten

Nach einer Tankexplosion im Betrieb eines Herstellers von Lkw-Anhängern in der Ortschaft Hanzing im Innviertel sind ein Todesopfer und mehrere Verletzte zu beklagen. Der Unfall ist bei einer Reparatur passiert.

Laut Arbeitsauftrag sollten an dem Tank-Sattelauflieger verschiedene Arbeiten durchgeführt werden, darunter Schweißarbeiten. Dabei ist aus vorerst noch ungeklärter Ursache eine Explosion passiert. Ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Schärding wurde getötet. Über die Zahl der Verletzten gibt es unterschiedliche Angaben: Das Rote Kreuz spricht von sieben Personen , eine davon schwer. Bei der Polizei wurden insgesamt acht registriert, laut Firma sind es vier.

Die Erste Hilfe für die Überlebenden habe nach Auskunft vom Rotem Kreuz sehr gut funktioniert, weil etliche Mitarbeiter des Betriebes auch Rot-Kreuz-Helfer sind. Die Hilfsorganisation hatte insgesamt fünf Notärzte im Einsatz, davon drei aus dem nahe gelegenen Passau. In das dortige Klinikum ist auch ein Teil der Verletzten eingeliefert worden, die anderen wurden in das Krankenhaus Schärding gebracht. Ein Kriseninterventionsteam begleitete die Polizei zur Verständigung der Angehörigen des Todesopfers.

Die Feuerwehr ist mit insgesamt acht Löschzügen ausgerückt und konnte den Unfallort rasch sichern. Die betroffene Halle bot im Inneren ein Bild der Verwüstung. Überall lagen Glasscherben. Durch die enorme Druckwelle sind auch Teile des Daches und nahezu alle Fenster beschädigt worden. Sofortige Aufräumungs- und Instandsetzungsarbeiten sollen sicherstellen, dass die Produktion nicht gefährdet ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden