Di, 21. November 2017

Lebendige Gene

25.06.2008 13:41

Menschliches Erbgut verändert sich mit dem Alter

Das Erbgut des Menschen ist unabänderlich, was Mama und Papa zusammengefügt haben bleibt bestehen für alle Ewigkeit. Glaubte man bisher zu Unrecht! US-Forscher von der Johns-Hopkins-Universität haben nun entdeckt, dass das Erbgut des Menschen doch nicht so starr festgeschrieben ist und sich ganz im Gegenteil dazu durch Umwelteinflüsse und Ernährung verändert.

Der Veränderung unterworfen sind dabei nicht die Gene selbst, sondern vielmehr die so genannten epigenischen Merkmale, die nicht in der DNA direkt gespeichert, sondern vielmehr aufgepfropft sind, aber dennoch weiter vererbt werden. Innerhalb von Familien verändern sich diese Merkmale der Studie entsprechend recht ähnlich.

Erklärung für Diabetes und Krebs?
"Wir haben eine beachtliche Veränderung im Laufe der Zeit festgestellt, die nach unserer Ansicht beweist, dass sich die Epigenetik eines Individuums mit dem Alter verändert", so der Mediziner Daniele Fallin. Krankheiten wie Diabetes oder Krebs seien durch die neuen Erkenntnisse viel besser mit dem Alterungsprozess zu erklären als bisher.

Forschung seit 1991
"Wir beginnen wahrzunehmen, dass die Epigenetik im Herzen der modernen Medizin ist", meint daher auch der an der Studie beteiligte Molekularbiologe Andrew Feinberg. Eine mehr als lohnende Erkenntnis der jahrelangen Forschungen, hatten die Wissenschafter doch DNS-Proben von rund 600 Menschen aus dem Jahr 1991 mit Vergleichsproben aus den Jahren 2002 bis 2005 verglichen. Bei knapp einem Drittel waren Veränderungen aufgefallen, die im Alterungsprozess ihre Ursache hatten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden