Do, 23. November 2017

Regen und Hagel

25.06.2008 17:38

Heftige Unwetter verwüsten das Görtschitztal

Kärnten wurde am Dienstagnachmittag wieder von schweren Unwettern heimgesucht. Im Görtschitztal (Bezirk St. Veit an der Glan) wurden unzählige Keller überflutet, Bäche traten über die Ufer und richteten Schäden an Gebäuden, Straßen, Wiesen und Feldern an.

Mitten im Sommer war sogar die Straßenmeisterei Eberndorf mit Schneepflügen unterwegs, um die Görtschitztalstraße von Geröll, Hagel, Schlamm und Wasser zu befreien. "Mit meinem Sohn haben wir bis in die späten Nachtstunden das Wasser und Hagelschloßen aus Garten und Haus geschaufelt", berichtet Günther Haberl.

Durch die heftigen Niederschläge verwandelte sich auch ein kleines Rinnsal im "Bösen Graben" zu einem reißenden Bach, der sich den Weg durch eine Siedlung und den Kindergarten in Ebernstein bahnte.

"Das Unwetter war ärger als das vor zwei Jahren", sorgt sich Ebersteins Bürgermeister Andreas Grabuschnig und rechnet mit einem Gesamtschaden von mehr als 400.000 Euro alleine in seiner Gemeinde: "Die Straße nach Hochfeistritz hat der Bach auf einem Teilstück völlig weggerissen. Der Ort ist nur über Umwege erreichbar."

"Alles ist total zerstört", sind einige Landwirte völlig verzweifelt, die teils die gesamte Mais- und Getreideernte binnen Minuten wieder verloren haben. Laut Hagelversicherung wurden in Kärnten 3.000 Hektar landwirtschaftliche Fläche verwüstet. Der dabei entstandene Schaden beträgt 1,8 Millionen Euro.

"Das Kärntner Nothilfswerk wird allen Betroffenen rasch und unbürokratisch helfen", teilt Katastrophenreferent Jörg Haider mit. 

von Hannes Wallner/Kärntnerkrone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden