Do, 14. Dezember 2017

Unter Verdacht

26.06.2008 14:59

Pensionist soll Mädchen sexuell belästigt haben

Ein 64-jähriger Pensionist wird verdächtigt im Bezirk Bruck an der Mur mehrere Mädchen sexuell belästigt zu haben. Der Mann soll insgesamt neun Mädchen zwichen elf und 15 Jahren unsittlich berührt haben.

Ende Mai 2008 soll der 64-jährige Kroate zwei Mädchen im Alter von elf und 13 Jahren im Ortsgebiet von Bruck an der Mur im Bus und auf der Straße angesprochen haben. Anschließend forderte er sie, laut Polizei, zu eindeutigen sexuellen Handlungen auf und berührte sie unsittlich. Der in Kapfenberg wohnende Mann wurde ausgeforscht und angezeigt.

Opfer erneut belästigt
Beamtinnen der Polizeiinspektion Bruck konnten im Zuge der Ermittlungen sieben weitere Opfer, im Alter von elf bis 15 Jahren, ausfindig machen. Als der 64-jährige erneut eines der Opfer belästigte, wurde ein Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Leoben erlassen.

Nicht geständig
Der nicht geständige 64-jährige wurde Sonntagnachmittag verhaftet und in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.

Möglicherweise weitere Opfer
Die Polizei geht davon aus, dass es noch weitere Opfer gibt. Es besteht auch der Verdacht, dass der Mann Mädchen in seine Wohnung gelockt und dort weitere Handlungen vollzogen hat.

Polizei bittet um Hinweise
Die Polizeiinspektion Bruck an der Mur bittet unter der Telefonnummer 059/133/6200 um Hinweise.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden