Do, 19. Oktober 2017

Erfolg vor Gericht

25.06.2008 10:32

Britney darf ihre Söhne wieder über Nacht sehen

Im seit Monaten andauernden Sorgerechtsstreit um ihre beiden Söhne hat Britney Spears einen weiteren kleinen Sieg errungen. Ein Gericht in Los Angeles räumte ihr laut der US-Klatschseite TMZ.com das Recht auf Übernachtungsbesuche bei dem zweieinhalbjährigen Sean Preston und dem ein Jahr jüngeren Jayden James ein.

Ein Gerichtssprecher in Los Angeles wollte sich zu Details nicht äußern, bestätigte jedoch, dass Britneys Besuchsrechte bei ihren Kindern geändert worden seien. Bereits im Mai hatte das Gericht der 26-Jährigen mehr Zeit mit ihren Söhnen eingeräumt. Eine weitere Anhörung zu dem Fall wurde für Mitte Juli anberaumt.

Ein Gericht hatte Britney Ende September 2007 das Sorgerecht für ihre Söhne entzogen und ihrem Ex-Mann Kevin Federline zugesprochen, weil sie gerichtliche Auflagen für Drogentests nicht erfüllt hatte. Nach zwei Aufenthalten in Kliniken und Spekulationen über psychische Probleme wurde ihr kurzfristig auch das Besuchsrecht entzogen, doch in letzter Zeit scheint die 26-Jährige nach Ansicht von Beobachtern ihr Leben wieder in den Griff bekommen zu haben. Britney will sogar ihr Haus in Malibu verkaufen und entfernt von den Versuchungen der Promi-Stadt Los Angeles und all den Paparazzi ein neues Leben beginnen. Bis Ende Juli steht die Sängerin und frischgebackene Tante noch unter der Vormundschaft ihres Vaters.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).