Mo, 18. Dezember 2017

Langsame Reaktion

24.06.2008 18:59

Hitzegeplagte Fahrer reagieren wie Betrunkene

Bei Temperaturen über 30 Grad werden unklimatisierte Autos zu fahrenden Backöfen. Lenker reagieren in solchen Situationen zum Teil wie Alkolenker - langsamer, die Unfallgefahren steigen, warnen Linzer Verkehrsexperten. Durch Flüssigkeitsverlust drohen Schwindel und Herzbeschwerden. Ganz wichtig: Für Kleinkinder und Tiere können geparkte Fahrzeuge auch zu Todesfallen werden.

Eine Autofahrt ohne Klimaanlage kann derzeit ein Albtraum sein. Denn bei einer Außenluft von 30 Grad wird das Armaturenbrett 70 Grad heiß. In parkenden Autos erwärmen sich Lenkrad und Kindersitze auf 60 Grad, warnt Harald Köpplmayr vom ÖAMTC in Linz: „Von der Hitzebelastung des Körpers geht eine Kettenreaktion aus, die sich massiv auf die Verkehrssicherheit auswirken kann.“ Laut einer ARBÖ-Analyse verliert der Körper bei 55 Grad im Auto durch die Schweißproduktion bis zu drei Liter Wasser pro Stunde - da drohen gefährliche Schäden. Auch für kurze Zeit keine Kleinkinder und Hunde während des Einkaufes im Pkw sitzen lassen. Babys sind sehr hitzeanfällig und fallen schnell in Ohnmacht.


Foto: Martin A. Jöchl

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden