Fr, 15. Dezember 2017

"Umph! Umph!"

24.06.2008 16:47

Krokodile sprechen ab, wann sie schlüpfen

Krokodile sprechen untereinander ab, wann sie aus dem Ei schlüpfen. Junge Krokodile könnten außerdem aus dem Ei heraus ihre Mutter zum Ausgraben des Geleges bewegen, berichten französische Forscher im Journal "Current Biology". Krokodilweibchen verscharren die Eier gewöhnlich in Nisthügeln aus Blattwerk oder im Sand.

Die Studie bestätigte mit Hilfe von Tonaufnahmen eine seit längerem gehegte Vermutung. Junge Krokodile geben kurz vor dem Schlüpfen Töne von sich, die wie "Umph! Umph!" klingen und auch vom Menschen wahrnehmbar sind. Mit Hilfe dieser Töne einigen sich die Jungtiere darauf, wann sie alle gleichzeitig aus dem Ei schlüpfen. So ist das einzelne Tier besser vor Feinden geschützt. Die Töne locken den Forschern zufolge zudem die Muttertiere an, damit diese die frisch geschlüpften Krokodile verteidigen können.

Die Forscher Amélie Vergne und Nicolas Mathevon von der Université Jean Monnet in Saint Etienne haben mehreren Krokodil-Eiern Tonaufnahmen von Schlüpfrufen vorgespielt. Innerhalb von zehn Minuten seien alle Krokodile geschlüpft. In einem anderen Experiment hätten acht von zehn Krokodilmüttern angefangen, das Gelege auszugraben, als die Forscher ihnen die Aufnahmen vorspielten. Da auch Vögel vom Ei aus mit ihren Eltern kommunizieren, könnte dies ein von ihren gemeinsamen Vorfahren erhaltenes Verhaltensmuster sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden