Mi, 22. November 2017

Ehe in der Krise

27.06.2008 17:58

Madonna: Alles aus wegen Kabbalah?

Seitdem Gerüchte aufgetaucht sind, dass sich Madonnas Ehe in einer argen Krise befindet - die Popdiva soll bereits eine Scheidungsanwältin aufgesucht haben -, rätselt die Welt über das Warum? Jetzt will die britische "Sun" wissen, dass Guy Ritchies Entsagung der Kabbalah das Ende der Ehe eingeläutet habe. Diese mystische Tradition des Judentums sei Madonna heilig. Und als Guy vor ein paar Wochen das Armband, das neben Madonna auch andere Anhänger als Zeichen ihrer Verbundenheit mit der "Religion" tragen, abgenommen und seiner Noch-Ehefrau gesagt habe, er habe keine Lust mehr auf Kabbalah, habe sie das nicht besonders gut aufgenommen.

Am Vortag war berichtet worden, die Popdiva suche bereits Rat bei der Scheidungsanwältin von Ex-Beatle Paul McCartney. Die Beziehung der 49-Jährigen mit dem britischen Regisseur sei so weit zerbrochen, dass sie professionelle Beratung suche, schrieb die Zeitung "Daily Mirror". Madonna habe die Anwältin Fiona Shackleton, die neben der Millionen-Scheidung von McCartney und Heather Mills auch jene von Prinzessin Diana und Prinz Charles betreute, im April kontaktiert. Allerdings wolle sie sich einvernehmlich von Ritchie trennen, der Regisseur sei nicht an Madonnas Vermögen interessiert. Die beiden seien aber nicht im Streit und würden versuchen, die beste Lösung für die Kinder zu finden. Es seien auch keine anderen Partner im Spiel.

"Mehr Bruder und Schwester als Mann und Frau"
Einen Tag davor hatte die Zeitung unter Berufung auf einen Freund des Paares berichtete, Guy und Madonna leben „eher wie Bruder und Schwester als wie Mann und Frau“ - und das auch noch in getrennten Stockwerken. „Sie denken, es ist besser, Schluss zu machen“, so der namentlich nicht genannte Freund, der auch einen möglichen Termin für die offizielle Bekanntgabe der Trennung nannte: das Ende von Madonnas Welttournee Ende November, im Rahmen derer die 49-Jährige im September auch nach Wien kommt (siehe Infobox). Seit Monaten wird über den Zustand der Ehe der Popdiva und des 39-jährigen Regisseurs spekuliert. Doch bisher hat ihre Sprecherin immer alle Gerüchte zurückgewiesen.

Madonna und Guy Ritchie haben im Jahr 2000 geheiratet. Sie leben mit dem gemeinsamen Sohn Rocco, Madonnas Tochter Lourdes und dem afrikanischen Adoptivkind David vorwiegend in London. Auch die Adoption des kleinen David aus Malawi vor rund zwei Jahren soll zur Krise beigetragen haben. Die Musikerin war vor der Ehe mit Ritchie vier Jahre mit dem US-Schauspieler Sean Penn verheiratet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden