Di, 12. Dezember 2017

Texte über Texte

24.06.2008 12:15

32. Bachmann-Wettbewerb startet in Klagenfurt

Am Donnerstag starten zum 32. Mail die „Tage der deutschsprachigen Literatur“, eine Veranstaltung des Landesstudios Klagenfurt. Diesmal wetteifern an zwei Tagen insgesamt 14 Autoren mit ihren bislang unveröffentlichten Prosatexten um den mit 25.000 Euro dotierten Ingeborg-Bachmann-Preis. Die Veranstaltung kann auch im Internet mitverfolgt werden.

Die Verlosung der Lesereihenfolge findet diesmal erst am Donnerstag nach der "Klagenfurter Rede zur Literatur" statt, die heuer Ilija Trojanow hält. Danach stellen sich zwei Tage lang die beiden österreichischen Nominierten Angelika Reitzer und Clemens J. Setz, die deutschen Autoren Martin von Arndt, Alina Bronsky, Patrick Findeis, Heike Geißler, Dagrun Hintze, Sudabeh Mohafez, Markus Orths, Thorsten Palzhoff, Tilman Rammstedt, Anette Selg und Ulf Erdmann Ziegler sowie der Schweizer Pedro Lenz den Beurteilungen durch Jury und Publikum. Der Jury gehören neben dem Juryvorsitzen Burkhard Spinnen Andre V. Heiz, Ursula März, Ijoma A. Mangold, Daniela Strigl, Klaus Nüchtern und Alain Claude Sulzer an.

Auszeichnungen
Neben dem Bachmann-Preis werden im Rahmen der Veranstaltung folgende Auszeichnungen vergeben: der Telekom-Austria-Preis in der Höhe von 10.000 Euro, der 3sat-Preis (7.500 Euro), der Ernst-Willner-Preis (7.000 Euro) sowie der mit 6.000 Euro dotierte Kelag-Publikumspreis.

Literatur im Web
Mit dem Internetprojekt "Bachmann-Preis goes Europe" sind die Tage der deutschsprachigen Literatur in Europa angekommen. Alle gelesenen Texte und die aktuelle Berichterstattung gehen zeitgleich auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Slowenisch und Tschechisch online. Auch die Übersetzungen der Diskussionen der Jury sind im Web nachlesbar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden