Do, 23. November 2017

Kreislaufversagen

24.06.2008 09:18

Pensionist erliegt Verletzungen nach Unfall

Zweieinhalb Tage nach einem Verkehrsunfall, bei dem er schwer verletzt worden war, ist am Sonntag im Salzburger Landeskrankenhaus ein 86-jähriger Pensionist aus Leogang (Pinzgau) gestorben. Das Auto des Mannes war von einem entgegenkommenden Wagen eines 21-jährigen Arbeiters aus Saalfelden gerammt worden.

Der 21-Jährige wollte in Leogang eine Fahrzeugkolonne überholen und scherte deshalb auf einer Fahrbahnkuppe aus. In dem Moment kam ihm der Wagen des Pensionisten entgegen, die beiden Autos prallten frontal zusammen.

Dabei wurden der Rentner und seine 83-jährige Frau schwer verletzt, der Saalfeldner kam mit leichten Verletzungen davon. Am Montag informierte dann das LKH die Polizei, dass der 86-Jährige einem Kreislaufversagen erlegen ist.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden