Sa, 21. Oktober 2017

Friedliche Fanfeste

23.06.2008 18:38

¿Bei EURO darf man nicht kleinlich sein¿

Morgen trifft Deutschland im EURO-Halbfinale auf die Türkei. Da werden in den „Krone“-FAN ZONEN in Linz und Naarn Tausende mitfiebern und feiern: nach bisherigen Erfahrungen friedlich, aber lautstark. „Bei diesem Jahrhundertereignis darf man nicht kleinlich sein“, erklärt Dietmar Reif vom Linzer Magistrat.

Bis zwei Uhr früh feierten die Türken mit Autokorso und Hupkonzert den Aufstieg ins EURO-Semifinale - nicht nur in Linz. Was wird da erst los sein, wenn sie auch das morgige Halbfinale gewinnen? „Da werden die Feiern noch länger dauern - und das in der ganzen Stadt“, wissen Reif und Polizeijurist Erwin Fuchs, der über 100 Beamte im Einsatz haben wird. Wobei beide betonen: „Natürlich können wir Anrainer verstehen, die sich beschweren. Aber ein Ereignis wie die EURO wird´s bei uns lange nicht mehr geben. Da müssen die Fans feiern dürfen.“

Zumal bislang alles sehr friedlich verlief. „In der FAN ZONE herrscht tolle Atmosphäre“, weiß Veranstaltungsreferent Reif. Der auch die Lautstärke bei der FAN ZONE gemessen hat - die war 50 Meter hinter der Videoleinwand mit 54 bis 56 Dezibel erträglich. Zum Vergleich: Bei einem Gastgartenbetrieb hat man zumindest 50 Dezibel. Wobei auch die Polizei die FAN ZONE positiv sieht: „In Stadien sind die Fans ja immer getrennt. Hier feiern sie friedlich nebeneinander, ohne dass es Probleme gibt. Das ist auch für uns eine schöne Sache“, so Fuchs.

 

Foto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).