Di, 21. November 2017

Einmal ist keinmal

24.06.2008 16:17

Zweimal mit gestohlenen Autos im Acker gelandet

Polizeihündin „Amica“ hat Montagmorgen zwei Auto- und Treibstoffdiebe aufgestöbert. Die jugendlichen Verdächtigen landeten zweimal hintereinander - mit jeweils gestohlenen Autos - nach einer Verfolgungsjagd durch die Polizei in einem Maisacker. Sie wurden festgenommen.

Gegen 03.00 Uhr machte sich eine Polizeistreife wegen eines Treibstoffdiebstahles von Bad Waltersdorf im Bezirk Hartberg in Richtung Leitersdorf auf den Weg. Auf halber Strecke kam ihnen ein schwarzer Pkw entgegen, der erst kurz zuvor im Bezirk Fürstenfeld als gestohlen gemeldet wurde.

Gestohlenes Auto landet im Maisacker
Die Polizeistreife nahm sofort die Verfolgung des Fahrzeuges auf. Der Lenker des gestohlenen Pkw war mit mehr als 100 Stundenkilometer unterwegs. Er verlor die Herrschaft über das Fahrzeug und landete nahe Bad Waltersdorf in einem Maisacker. Dort blieb der Pkw im Feld stecken. In der Dunkelheit konnten die unbekannten Täter vorerst untertauchen.

Auch zweites Auto landete im Acker
Vermutlich die gleichen Täter stahlen nur kurze Zeit später in Leitersdorf ein weiteres Auto. Wieder wurde eine Polizeistreife auf das gestohlene Fahrzeug aufmerksam. Nach kurzer Verfolgungsjagd landete auch dieses Fahrzeug in einem Maisacker und blieb stecken.

Hündin spürte Täter im Acker auf
Die Verdächtigen, ein 15-jähriger und ein 16-jähriger Moldawier, wurden von der Diensthündin „Amica“ unverletzt im Acker aufgespürt und von den Polizeibeamten festgenommen.

Jugendliche werden weiterer Straftaten verdächtigt
Die beiden Jugendlichen werden zudem verdächtigt am vergangenen Wochenende zahlreiche Pkw-Einbrüche und Treibstoffdiebstähle in den Bezirken Hartberg, Weiz und Fürstenfeld begangen zu haben. Sie werden derzeit von Kriminalisten des Landeskriminalamtes Steiermark einvernommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden