So, 19. November 2017

Zu schnell gefahren

24.06.2008 15:47

Kärntner Skifahrer nach Unfall in Bach ertrunken

Der Kärntner Nachwuchsskifahrer Mario Mößlacher ist Sonntagfrüh bei einem Verkehrsunfall auf der Drautalbundesstraße tödlich verunglückt. Der 19-Jährige war mit seinem Auto vermutlich zu schnell unterwegs gewesen und kam in einer Kurve von der Straße ab. Sein Auto überschlug sich und blieb mit dem Dach nach unten in einem Bach liegen. Ein Anrainer versuchte verzweifelt ihn zu retten. Doch Mößlacher hatte das Bewußtsein verloren und war hilflos ertrunken.

"Es war gegen halb sechs Uhr Früh - wir hörten ein Quietschen und einen Knall", erinnert sich Peter Wiesflecker aus Frallach bei Berg im Drautal an die Ereignisse, "Meine Frau Sigrid hat sofort die Rettung gerufen. Ich bin zum Bach hinunter geeilt, um zu helfen." Der Kraftfahrer konnte aber leider nichts tun. Wiesflecker: "Der Wagen lag im Lauenbach auf dem Dach. Alles war eingedrückt. Auch mit dem Brecheisen hab ich die Autotür nicht aufzwängen können."

Erst als die Rettung eintraf, konnte Wiesflecker mit Hilfe eines Sanitäters den jungen Lenker aus dem Wrack und aus dem Wasser ziehen. Zu diesem Zeitpunkt war Mößlacher allerdings schon tot.

Der Maurerlehrling war auf dem Nachhauseweg von Lienz in Osttirol. Er dürfte zu schnell gefahren sein und verlor in einer leichten Rechtskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug. Das Auto überschlug sich und kam auf dem Dach liegend im Lauenbach zum Stillstand. Der Lenker, er war angegurtet, verlor beim Aufprall das Bewusstsein und ertrank hilflos.

Mößlacher war ein talentierter Skifahrer, der vor nicht allzulanger Zeit als große Hoffnung im Kärntner Skisport gegolten hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden