Mo, 23. Oktober 2017

¿Inspektor Zufall¿

21.06.2008 22:32

EURO-Polizisten aus Linz fassten Gauner!

Schöner Erfolg für „Inspektor Zufall“! Bei ihrem EURO-Einsatz in Salzburg erkannten zwei Linzer Polizisten bei einer kurzen Rastpause im Café von Skilegende Annemarie Moser-Pröll einen notorischen Zechpreller aus dem Bezirk Vöcklabruck. Die beiden Beamten schnappten sich den 51-jährigen Serien-Gauner.

Während der EURO sind Otto Hartl und Josef Hackl von der PI Kaarstraße in Linz-Urfahr in St. Johann (Sbg.) stationiert. Zur Bewachung der russischen EM-Kicker in deren Quartier in Leogang. Zuletzt kehrten sie mit ihren sechs Kollegen im „Café Annemarie“ ein. Die sechsfache Weltcup-Gesamtsiegerin und Sportlerin des Jahrhunderts war gerne für ein Foto mit den EURO-Polizisten bereit. Beim Kaffeetrinken meinte plötzlich der eine Linzer: „Den kennen wir doch“, und deutete auf einen Lokalgast. Die Tochter von Annemarie Moser meinte, der Mann wäre das erste Mal da. Worauf die beiden Polizisten den Gauner ins Freie baten. Wo er zugab, ohne Euro in der Tasche gezecht zu haben. Der 51-Jährige war in den vergangenen Jahren allein im Raum Linz Dutzende Male als Zechbetrüger in Lokalen aufgefallen.

 

Foto: "Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).