Fr, 24. November 2017

Jagd auf „Mörder“

22.06.2008 11:41

Frau von unbekanntem Lenker auf Straße getötet

Dieser Fall ist nur noch unheimlich! Am Nachmittag des 3. Jänner ist in Köttwein bei Treffen eine 82-jährige Fußgängerin überfahren worden. Der Unfalllenker ließ Friederike B. sterbend zurück und flüchtete. Tausende Autos sind bisher überprüft worden. Ohne Erfolg. Doch die Polizei von Sattendorf gibt nicht auf...

Seit fast einem halben Jahr ist es dem Todeslenker gelungen, erfolgreich unterzutauchen. "So etwas hat es in der Kärntner Kriminalgeschichte wohl noch nicht gegeben", ärgert sich der Sattendorfer Ermittler Herbert Kogler. Er und seine Kollegen geben die Bemühungen nicht auf, den Täter doch noch zu schnappen.

Die Frau hat am Boden noch gelebt!
Es gehört eine große Portion an krimineller Energie und Skrupellosigkeit dazu, einen sterbenden Menschen auf der Straße zurückzulassen. Friederike B. (82) hat noch gelebt, als der Autofahrer, der sie erfasst hatte, Gas gab und davon raste. So schnell, dass es keine genauen Zeugenaussagen gibt.

War es ein roter Opel Astra?
Auch die Lacksplitter vom Unfallort sind trotz penibler Laboruntersuchungen nicht eindeutig zuordenbar. Vermutet wird ein rötlicher Opel Astra. Tausende Wagen wurden bereits überprüft. Erfolglos. "Wir machen dennoch weiter", versichert Kogler.

Kerstin Wassermann/Printausgabe "Kärntner Krone"

(Symbolbild)

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden