So, 19. November 2017

Der Jugend stinkt‘s

23.06.2008 12:11

„Hört mit dieser ewigen Streiterei auf!“

Wer glaubt, unsere Jugendlichen seien nur an Musik, Mode und Computern interessiert, der irrt gewaltig. Bester Beweis dafür ist die Jugend-Enquete des Landtags, an der diese Woche zahlreiche "Teenies" aus allen Regionen der Steiermark teilgenommen haben. Politikern aller Couleurs, etwa Siegfried Schrittwieser, Kristina Edlinger und Bettina Vollath, wurde da ganz schnell unter die Nase gerieben, dass das Parteiengezänk ungemein nervt. Dass die Politiker viel zu wenig weiterbringen. Und dass der Wähler von morgen ernster genommen werden möchte...

"Krone"-Reporter Gerald Schwaiger hat sich umgehört, was junge Steirer im Allgemeinen von der Politik denken. Der Tenor lautete: "Die sollen nicht streiten, sondern sich einmal um uns kümmern!" Und die meisten ärgerten sich darüber, dass es Studiengebühren gibt, und dass beim Klimaschutz und Benzinpreis zu wenig geschieht.

Voting und Umfrage findest du in der Infobox!

Die Steirer sind schwer "angfressen" auf ihre Politiker. Nur streiten und nichts weiterbringen, das kommt nicht gut an beim Wahlvolk. Wer aus Angst vor Machtverlust oder Liebe zum eigenen Geldtascherl glaubt, sich durchwursteln zu müssen, dem wird die Rechnung beim nächsten Urnengang präsentiert. Denn ob Rot oder Schwarz, Grün, Blau oder Orange - man traut keiner Partei mehr über den Weg. Zu oft sind wir angelogen worden, zu oft hat man uns das Blaue vom Himmel versprochen.

Zur Wahl geht in unserer Klasse keiner"
Dieser Frust spiegelt sich auch in der Umfrage unter steirischen Jugendlichen wider. "Die sind nur mit sich selbst beschäftigt und können sich nicht um uns kümmern!", tönt es da. Umweltschutz, Studiengebühren und Teuerung, dazu wollen die "Teenies" Antworten hören. Sonst passiert das, was uns ein junger Grazer verraten hat: "Zur Wahl geht in unserer Klasse keiner."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden