Do, 23. November 2017

Job-Offensive

22.06.2008 13:50

Riesenansturm bei Ikea-Jobmesse in Klagenfurt

Klagenfurt hat bald einen neuen Arbeitgeber und alle wollen hin: Die Ikea-Jobmesse im AMS in Klagenfurt wurde am Samstag von Arbeitssuchenden regelrecht gestürmt. 200 Arbeitsplätze bietet die neue Niederlassung des schwedischen Möbelriesen in Klagenfurt, 1415 Interessenten haben sich darum beworben. Auf eine Entscheidung müssen die Bewerber aber noch drei Wochen warten.

Ob Handwerker, Kassier, Einrichtungsplaner oder Verwaltungskraft, 1415 Arbeitssuchende haben sich am Samstag bei der IKEA-Jobmesse im AMS in Klagenfurt um eine neue Arbeitsstelle beworben. Aufgenommen werden aber nur 230.

"Die Bewerbungen werden genau durchgesehen. Kandidaten, die in Frage kommen, werden dann zu einem weiteren Gespräch eingeladen", erklärt Geschäftsführerin Petra Gidebratt-Kaindl.

Personalchefin Marlies Wörgetter,"Ein Großteil der Interessenten hat einen sehr guten Eindruck gemacht." Entscheidend werde letztlich sein: "Passt er oder sie zu Ikea? Menschelt es? Wir haben schließlich ein ganz besonderes Arbeitsklima."

Anfang November werden die Bauarbeiten von IKEA Klagenfurt abgeschlossen sein und das siebte IKEA Einrichtungshaus in Österreich wird eröffnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden