Mo, 20. November 2017

Liebes-Chaos

20.06.2008 12:43

Calum Best darf 50 Tage lang keinen Sex haben

Obwohl Lindsay Lohan derzeit von Männern offenbar nichts wissen will und mit DJane-Freundin Samantha Ronson angeblich sogar zusammenlebt, scheint sich ein handfestes Liebes-Chaos anzubahnen. Denn Calum Best, ehemaliger Liebhaber der Schauspielerin, ist wieder in der Stadt – und will die 21-Jährige nach Angaben eines Freundes zurück. Doch zunächst hat der 27-jährige Playboy eine andere Herausforderung zu meistern: Für eine neue MTV-Show will der Sohn von Fußballlegende George Best 50 Tage lang auf Sex verzichten. In Los Angeles...

Für MTV One vergnügt sich der Brite bald wochenlang in der Partystadt, umgibt sich mit den schönsten Frauen – und darf doch nichts mit ihnen anfangen. Denn für 50 Tage heißt es: kein Sex. Mit der Show will der 27-Jährige etwas gegen seinen schlechten Ruf tun, wie er der „Sun“ erzählte. „Als ich vor sechs Jahren nach England kam, hat jeder nette Sachen über mich gesagt, dass ich ein netter, cooler Junge mit Potenzial wäre“, so Calum, „aber als mein Vater starb, habe ich alles versaut. Mit den vergangenen Jahren habe ich mir keinen Gefallen getan, ich habe Möglichkeiten verpasst, die Dinge laufen gelassen und habe mich nicht auf meine Karriere konzentriert. Stattdessen habe ich das gemacht, was wohl viele 27-jährige Jungs tun würden. Aber nun bin ich an einem Punkt, an dem es nicht so weitergehen kann.“ Er habe jetzt verstanden, dass er sich auf wichtige Dinge konzentrieren und den ganzen Blödsinn nicht mehr machen müsse. Die MTV-Show soll ein erster Schritt in die richtige Richtung sein.

Wöchentlicher Lügendetektortest
Am 27. Juli soll es losgehen mit „Totally Calum Best“. Der Sinn der Show: Dem 27-Jährigen werden viele schöne Frauen vorgestellt, ausgesucht von seinen besten Freunden, und er muss widerstehen. Ganze 50 Tage und 50 Partynächte lang. Nicht einmal Hand an sich selbst legen darf er. „Die Kameras werden mir jede Sekunde auf Schritt und Tritt folgen, und einmal pro Woche muss ich einen Lügendetektortest bestehen. Die Leute mögen denken, die Show ist billig, aber ich nehme es sehr ernst.“

Geht es nach Samantha Ronson, wären diese 50 sexlosen Tage wohl der beste Zeitpunkt, sollte sich Lindsay mit Calum treffen wollen. Denn aus mehreren Flirt-SMS, die der 27-Jährige seiner Ex-Gespielin in letzter Zeit geschickt haben soll, sei sehr deutlich herauszulesen, dass Calum Lindsay zurückhaben wolle. Vielleicht nicht für eine Beziehung, aber für ein paar schöne Stunden zu zweit. Ein Freund Calums meinte: „Calum kann es nicht erwarten, Lindsay wiederzusehen.“ Und fügte an: „Und Lindsay konnte damals nicht genug von ihm bekommen.“ Im Bett, versteht sich. Gerüchten zufolge hatte sich der 27-Jährige vor einem Jahr von der Mimin getrennt, weil sie sich nach mehreren Ausrutschern zu einem Entzug entschlossen hatte. Und Calum habe eine nüchterne Lindsay gar nicht gefallen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden