Di, 21. November 2017

Pfiffe für die Stars

19.06.2008 12:40

Keine Tore bei Brasilien gegen Argentinien

Rekordweltmeister Brasilien hat in der südamerikanischen WM-Qualifikation zu Hause in Belo Horizonte nur ein 0:0 gegen den Erzrivalen Argentinien erreicht. Damit blieb der fünffache Weltmeister zum dritten Mal in Serie sieg- und torlos. Nach dem Abpfiff bekundete die Mehrheit der Zuschauer ihren Unmut mit Pfiffen. Außerdem wurde der Rausschmiss von Nationaltrainer Carlos Dunga gefordert. "Wir sind frustriert", merkte Bayern-Star Lucio an.

Die Brasilianer spielten sich während der ganzen Partie nur eine gute Tormöglichkeit heraus. Am Ende hatten sie gar Glück, als die besseren Argentinier in der Nachspielzeit durch Superstar Lionel Messi den ersten Sieg in Brasilien seit 1998 verpassten. In der Tabelle belegen die Brasilianer nach sechs Runden mit neun Punkten nur Rang vier, der gerade noch die direkte Qualifikation zur WM 2010 in Südafrika bedeutet.

Allerdings können sowohl Venezuela als auch Chile, die in der Nacht auf Freitag aufeinandertreffen, die Brasilianer auf den 5. Platz verdrängen. Leader bleibt trotz einer 2:4-Niederlage in Bolivien das Überraschungsteam von Paraguay (13 Punkte), vor Argentinien (11) und Kolumbien (10). Die Paraguayer, die Brasilien am Sonntag daheim mit 2:0 bezwungen hatten, gingen am Mittwoch in der "Höhen-Hölle" von La Paz 2:4 unter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden