So, 19. November 2017

8.002.530 an 1 Tag

03.07.2008 14:48

Guinness World Records bestätigt Firefox-Rekord

Jetzt ist es offziell: Guinness World Records hat bestätigt, dass Mozillas Internetbrowser Firefox 3 mit 8.002.530 Downloads (allein in den ersten 24 Stunden) den Rekord für die weltweit innerhalb von 24 Stunden am meisten heruntergeladene Software aufgestellt hat. Am 17. Juni war es soweit - zeitweise wurde das Programm 17.000 Mal pro Minute angefordert, weshalb die Server zum Teil zusammenbrachen.

"Als Schiedsrichter und Protokollant der erstaunlichsten Rekorde der Welt, freut sich Guinness World Records, Mozillas Leistung in unsere Archive aufzunehmen", so Gareth Deaves, Manager bei Guinness World Records. Die Kategorie für das am meisten heruntergeladene Programm innerhalb von 24 Stunden ist übrigens neu geschaffen worden.

Download-Anfragen für Firefox 3 kamen aus mehr als 200 Ländern, angeführt von den USA, Deutschland, Japan, Spanien und Großbritannien. Dass die Server zusammenbrechen, war fast schon vorprogrammiert: Mozilla hatte alle Nutzer zum Download in einem Zeitfenster von 24 Stunden aufgerufen, um einen Weltrekord aufzustellen.

Alles über Firefox 3 sowie den Link zu Details und Grafiken des "Download-Day" findest in der Infobox!

Sicherheits-Update für Vorgängerversion
Für Firefox 2 hat Mozilla am Mittwoch ein Update bereitgestellt, das zwölf Sicherheitslücken schließt. Es steht zum Gratis-Downlaod bereit, wird allerdings auch automatisch per Update-Funktion des Browsers heruntergeladen - sofern diese nicht deaktiviert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden