Sa, 18. November 2017

Außer Kontrolle

19.06.2008 08:48

Waldbrand auf Zypern: Sechs Dörfer evakuiert

Ein Waldbrand ist am Mittwoch auf der Mittelmeerinsel Zypern außer Kontrolle geraten. Mindestens sechs Dörfer südlich der Bergkette Troodos wurden nach Angaben der Feuerwehr sicherheitshalber evakuiert. Die Flammen schlugen teilweise bis zu 40 Meter hoch in den Himmel. Weiter angefacht wurden sie durch die hohen Temperaturen von mehr als 35 Grad Celsius und heftige Windböen.

Hunderte Feuerwehrleute, Soldaten und Vertreter des Zivilschutzes sowie sieben Lösch-Hubschrauber waren im Einsatz. Nach Angaben einer Sprecherin wurden drei Feuerwehrleute verletzt. Die Polizei suchte weitere freiwillige Helfer.

Die Regierung bat Griechenland sowie die Nachbarstaaten Libanon und Israel um Unterstützung. Zypern leidet seit Monaten unter einer Rekord-Dürre.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden