Mo, 11. Dezember 2017

Raubkopien-Handel

19.06.2008 12:32

Filmpiraten in Niederösterreich verurteilt

Am Landesgericht Wiener Neustadt sind am Dienstag laut dem Verein für Anti-Piraterie der Film- und Videobranche unabhängig voneinander zwei kommerziell tätige Filmraubkopierer verurteilt worden. Ein Österreicher und ein gebürtiger Chinese erhielten Freiheitsstrafen von jeweils fünf Monaten, der Österreicher musste zudem eine hohe Schadenersatzzahlung leisten.

Der gebürtige Österreicher handelte in großem Stil mit Raubkopien aktuellster Kinofilme, vor allem auf einem Flohmarkt. Er versorgte aber nicht nur Konsumenten, sondern auch Zwischenhändler mit seiner Ware. Bei einer Hausdurchsuchung in der Wiener Wohnung des Täters wurde im Jänner dieses Jahres eine professionell eingerichtete Fälscherwerkstatt entdeckt. Rund 8.000 Raubkopien, Hunderte Rohlinge sowie PCs und DVD-Brenner wurden beschlagnahmt.

Nach dem Urteil sind sowohl die Raubkopien als auch die Ausstattung der Fälscherwerkstätte zu vernichten. Darüber hinaus wurde der Mann zu einer Schadenersatzzahlung von 36.000 Euro an die geschädigten Filmstudios verurteilt.

Chinesischer Händler verurteilt
Bei dem zweiten Verurteilten handelte es sich um einen chinesisch-stämmigen Händler. Obwohl er bereits im Jahr 2005 wegen Filmpiraterie verurteilt wurde, handelte er weiterhin mit Raubkopien aktueller Kinofilme. Joachim Schallaböck, Rechtsanwalt des Vereins für Anti-Piraterie, vermutet, dass der Mann seine Ware von einem namentlich bekannten Großhändler in Wien bezogen hat, gegen den bereits ein gesondertes Strafverfahren anhängig ist. Beide Angeklagten haben das Urteil angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden