Fr, 20. Oktober 2017

Achtung String!

18.06.2008 16:01

„Defekter“ String-Tanga verletzt Frau in den USA

"Achtung, Ihre Unterwäsche kann Ihnen und Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zufügen!" Leider hat dieser Sicherheitshinweis nicht auf einem String-Tanga von Victoria’s Secret Platz gefunden. Eine Frau klagte den Unterwäsche-Hersteller in Los Angeles jetzt, weil sie sich beim Anziehen des "kleinen Etwas" schwer verletzte. Ein dekoratives Metallstück des V-Strings hatte sich gelöst und war der Frau ins Auge geschossen.

Die Klägerin Macrida Patterson und ihr Anwalt erhoffen sich nun, den Designfehler im beanstandeten String-Tanga in einem Gerichtsverfahren aufzudecken und ein nettes Schmerzensgeld zu kassieren.

Vor Eröffnung des Verfahrens hatten Vertreter von Victoria’s Secret schon bei Patterson um die gefährliche Unterwäsche angefragt, um den Fall zu prüfen. Der Anwalt der Klägerin lehnte die Prüfung aber sofort ab. Bei dem zu erwartenden "Sümmchen" an Schmerzensgeld allzu verständlich.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).