Fr, 24. November 2017

Sextipps vom Pater

18.06.2008 16:25

Katholischer Sexratgeber sorgt für Furore im Web

Ein spiritueller Sexratgeber eines polnischen Paters sorgt im Internet für Furore. Bruder Ksawery Knotz, Franziskaner und geistlicher Eheberater, gibt auf seiner Website (siehe Infobox) hilfreiche Tipps für ein ausgeglichenes Sexleben. Die Kirche verbiete die fleischlichen Gelüste nicht, sagt Knotz. Sein Rat gelte allerdings nur für verheiratete Paare.

In vier Kapiteln hat Knotz seine Abhandlungen über den kirchlich korrekten Geschlechtsverkehr gefasst, als "katholisches Kamasutra" werden seine auf Polnisch und Englisch verfügbaren Texte von Bloggern bereits bezeichnet. Im Kapitel "Beginn des ehelichen Aktes" heißt es etwa: "Das Vorspiel ist eine wichtige Vorbereitung auf den Sexualakt, um ihn zu einer belebenden Erfahrung zu machen."

"Manuelle und orale Stimulation sind erlaubt"
Im zweiten Kapitel, "Lustgewinn während des ehelichen Aktes", schreibt Pater Knotz, dass es gottgewollt sei, dass sich Eheleute vergnügen. "Manuelle und orale Stimulation sind erlaubt. Die Grenze für das beiderseitige Vergnügen sind die Möglichkeiten, die der menschliche Körper dabei bietet." Der Mönch kritisiert auch die Einstellung der Kirche zu diesem Thema: "Die Kirche widerspricht sich, wenn sie das Küssen bestimmter Körperbereiche wie Mund, Wangen oder Hals erlaubt, aber die Genitalien und andere Stellen offenbar in eine niedere Kategorie einordnet."

In den beiden letzten Kapiteln, "Höhepunkt" und "nach dem ehelichen Akt", beschreibt der Pater - der eigentlich zölibatär leben sollte bzw. lebt - recht detailliert, von ihm empfohlene Techniken zum beiderseitigen Lustgewinn. Darin heißt es auch, dass gewisse Praktiken "beruhigen" bzw. dass Frauen eine andere Art von Zuwendung benötigen, um Sex als befriedigend zu empfinden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden