Mo, 11. Dezember 2017

'Gentleman-Gauner'

18.06.2008 17:33

Betrüger verursachen 35.000 Euro Schaden

"Gentleman-Gauner" in Wien: Zwei Algerier werden verdächtigt, seit Jahresbeginn als Kreditkartenbetrüger ihr Unwesen zu treiben. Sie stehlen die Karten vermutlich vor allem aus in Restaurants über den Sessel gehängte Sakkos und sollen dann hohe Beträge in Modehäusern oder Handyshops umgesetzt haben, wie Günther Gutschier von der Kriminaldirektion 1 sagte. Der Gesamtschaden belaufe sich bereits auf 35.000 Euro (im Bild: Aufnahmen der beiden Verdächtigen).

Gekleidet sind die Männer, die auch in Linz ihr Unwesen getrieben haben dürften, wie Geschäftsmänner, ihr Auftreten ist betont seriös. Außerdem achten sie darauf, nur in Geschäften zu "bezahlen", in denen keine Videokameras installiert sind, berichtete der Kriminalist. In zwei Fällen sind sie allerdings trotzdem gefilmt worden, zuletzt in einem Handygeschäft in der Wiener City. Laut Polizei haben sie bereits zwölf Personen um ihre Kreditkarten gebracht, die sie aus deren Geldtaschen heimlich entwendet haben sollen, während sie Geld und andere Wertgegenstände unberührt ließen.

Mittel zum Abnehmen in rauen Mengen gekauft
Kurios ist an den Tätern, dass sie auch in Apotheken fleißig einkaufen, sagte Gutschier: "Sie kaufen in rauen Mengen Mittel zum Abnehmen." Eine Erklärung dafür haben die Kriminalisten noch nicht, aber es wird vermutet, dass die Männer die Medikamente weiterverkaufen.

Fahndung der Polizei
Die Polizei sucht nun nach den beiden Männern im Business-Look, die gebrochen Deutsch mit französischem Akzent sprechen. Einer ist 40 bis 45 Jahre alt, 1,75 Meter groß, mager und hat schwarzes längeres Haar, das einem Toupet ähnlich ist. Seine Nase und sein Kinn sind auffällig spitz. Der zweite ist etwa 50 bis 55 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, stämmig, hat schwarzes Haar mit beginnender Stirnglatze und ist elegant gekleidet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden