Do, 22. Februar 2018

Unverkäuflich

17.06.2008 19:10

Liverpool will Torres "zu keinem Preis" verkaufen

Spaniens Stürmerstar Fernando Torres ist vom FC Liverpool als unverkäuflich erklärt worden. "Zu keinem Preis würden wir darüber nachdenken, Torres zu verkaufen. Die Mediengerüchte sind kompletter Unsinn", sagte der Miteigentümer des englischen Rekordmeisters, Tom Hicks, am Dienstag.

Der "Reds"-Torjäger war zuletzt in der britischen Presse öfter mit dem FC Chelsea in Verbindung gebracht worden. Angeblich überlege der Londoner Club, bei dem der derzeitige Nationaltrainer Portugals, Luiz Felipe Scolari, nach der EURO das Ruder übernehmen wird, 50 Millionen Pfund (rund 63 Millionen Euro) für Torres zu bieten.

Der 24-jährige Spanier wechselte vergangenes Jahr von Atletico Madrid nach Liverpool und schoss in seiner ersten Premier-League-Saison 33 Tore. Bei der Europameisterschaft traf er für Spanien bisher einmal.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden