Fr, 24. November 2017

Auf und davon

17.06.2008 11:28

Nach Party eingesperrt und bestohlen

Während seine Partykollegen schliefen, hat sich ein 28-jähriger Klagenfurter mit Wohnungs- und Autoschlüssel von seinem Partykollegen, einem 19-jährigen Ebenthaler, heimlich davongemacht. Er versperrte die Wohnung und begab sich mit dem gestohlenen Auto auf Spritztour. Erst am Abend meldeten die zwei eingesperrten Jugendlichen den Vorfall der Polizei, die den betrunkenen "Partyflüchtling" in einem Lokal in Ebenthal antraf. Der Klagenfurter erhielt eine Anzeige.

Als der 19-jährige Koch aus Tainach und der gleichaltrige Ebenthaler nach einer langen Party am Sonntag gegen 17.00 Uhr erwachten, erlebten sie eine böse Überraschung. Die Wohnungstür war versperrt und das Auto, das dem Vater des Ebenthalers gehört, war verschwunden. Auch der 28-jährige Klagenfurter, der ebenfalls mitgefeiert hatte, war nicht mehr in der Wohnung. Er hatte sich samt Wohnungs- und Autoschlüssel aus dem Staub gemacht.

Erst gegen 20.00 Uhr meldeten die beiden Burschen den Vorfall bei der Polizei. Zu diesem Zeitpunkt ermittelten die Grafensteiner Beamten bereits gegen den "Partyflüchtling". Er war einigen Verkehrsteilnehmern aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Die Polizei entdeckte den Mann vor einem Lokal in Ebenthal und nahm ihm den Autoschlüssel ab. Ein Alkotest verlief positiv, der Mann hatte 2,28 Promille.

Aufgrund der Anzeige der beiden 19-Jährigen nahm nun auch die Ebenthaler Polizei die Ermittlungen auf. Als die Polizisten den 28-Jährigen kurz darauf antrafen, übergab dieser freiwillig den Schlüsselbund für die versperrte Wohnung.

Gegen 21.00 Uhr befreite die Polizei die zwei Eingeschlossenen aus der versperrten Wohnung und übergab ihnen den Schlüsselbund mit dem Wohnungsschlüssel und den Autoschlüssel. Der 28-jährige Klagenfurter wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden