Mo, 20. November 2017

Heißes Shooting

16.06.2008 13:45

Beckhams Ex-Affäre packt (sich) im FHM aus

Viel wurde vor wenigen Jahren über eine (angebliche) Affäre von Fußballstar David Beckham mit seiner damaligen Assistentin Rebecca Loos berichtet – und die 30-Jährige ist damals nicht besonders gut weggekommen. Trotzdem haben die Gerüchte um eine heiße Liaison mit Victoria Beckhams Ehemann Rebeccas Karriere nicht geschadet. Ihr Name ist auch heute noch vielen in der Welt ein Begriff – und wohl auch deshalb bat FHM die selbsternannte Schauspielerin und Sängerin zum Interview und zum heißen Fotoshooting.

Als Becks vor vier Jahren zu Real Madrid wechselte, wurde die damals 26-jährige Rebecca seine Assistentin. Doch die Beziehung der beiden soll nicht lange beruflicher Natur gewesen sein, wie sie ausplauderte. Von einer Affäre war die Rede, und von heißen Sex-SMS, die das Fußballidol seiner Geliebten geschickt haben soll. Als die Affäre rauskam, habe David seiner Frau Victoria die Seitensprünge gestanden und geschworen, es werde nie wieder vorkommen. Nach vielen Gesprächen mit noch mehr Tränen beschloss das Ehepaar, die Ehe nicht für beendet zu erklären, sondern wieder Vertrauen zueinander aufzubauen. Der dritte Sohn, Cruz, der Anfang 2005 geboren wurde, läutete das neue Glück der Beckhams ein. Rebecca Loos war von da an nur mehr ein Name aus der Vergangenheit des Ehepaares.

"Eine lesbische Affäre öffnet deine Augen"
Doch auch für Rebecca Loos dürfte der Name David Beckham nicht mehr als Erinnerung sein. Heute sei sie auf der Suche nach einem Mann, den sie heiraten könne. „Ich will einen Seelenverwandten finden, eine Familie gründen und Mutter sein“, so Rebecca im FHM-Interview, „das verändert dein Leben. Aber ich bin nicht verzweifelt auf der Suche nach jemandem.“ Ob dieser Seelenverwandte auch eine Frau sein könnte? Schließlich hatte die 30-Jährige in einem früheren Interview einmal gesagt, sie empfehle allen Frauen eine lesbische Affäre. Der Grund: „Es öffnet deine Augen und du betrittst eine andere Welt. Wir fürchten uns vor dem Unbekannten. Wenn wir es dann ausprobieren, entdecken wir neue Gefühle. Und es macht Spaß“, so Loos.

Trotzdem sollten Männer die Hoffnung nicht aufgeben – und auf jeden Fall Initiative zeigen, wenn sie sie rumkriegen wollen. „Wenn einer was von mir will, muss er schon zu mir kommen. Ich ziehe zumindest diesen Weg vor“, wird die 30-Jährige in der neuesten Ausgabe des Magazins zitiert.

Fotos: Loolah / FHM Juli 2008

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden