Di, 12. Dezember 2017

Videos bis 64 Zoll

16.06.2008 11:08

Erstes Handy mit integriertem Projektor

Das weltweit erste Handy mit integriertem Projektor ist am Montag auf einer Messe der Handyindustrie in Tianjin, China, vorgestellt worden. Nicht nur was auf dem Handydisplay zu sehen ist, kann projiziert werden - auch der Anschluss an PC oder DVD-Player ist möglich.

Das Projektor-Handy E1000 wird von der chinesischen Firma CKing produziert. Die Akkuleistung soll für zwei Stunden 640 x 480 Pixel Videoqualität am Stück reichen, ein bis zwei Meter Distanz sollen idealerweise zwischen Handy und Projektionsfläche liegen. Laut CKing können damit Bilder in 34 bis 64 Zoll Größe an die Wand geworfen werden.

Anschlüsse für Computer und DVD-Player sind Teil des E1000, die Inhalte können ebenso wie jene vom Handydisplay projiziert werden. Wann das Mobiltelefon auf den Markt kommt und zu welchem Preis, steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden