Mo, 20. November 2017

Brutale Attacke

16.06.2008 11:15

25-Jähriger mit Klappmesser schwer verletzt

Ein 18-Jähriger soll in der Nacht auf Sonntag vor einer Diskothek in Mittersill im Salzburger Pinzgau mehrmals mit einem Klappmesser auf einen 25-jährigen Pinzgauer eingestochen haben. Der 25-Jährige hatte zuvor einen Streit mit dem Freund des Täters gehabt. Der Schwerverletzte wurde nach Salzburg geflogen, die kurzfristig bestehende Lebensgefahr gebannt. Die Ermittlungen waren Montag früh noch im Gange, so Herbert Hanetseder von der Kripo. Der 18-Jährige wird wegen versuchten Mordes angezeigt.

Gegen 4.30 Uhr kam es vor einer Diskothek in Mittersill zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen und dem alkoholisierten 25-Jährigen. Dabei bedrohte und schlug der Mann auf einen 17-Jährigen ein. Durch einen 33-jährigen Mittersiller konnte der Streit zwischen den Jugendlichen und dem Mann vorübergehend beendet werden.

Nach der Flucht geschnappt
Kurz darauf begann der Streit aber wieder von Neuem, nach einem mehrere Minuten dauernden Wortgefecht brach der 25-Jährige plötzlich am Kopf stark blutend zusammen. Der verdächtigte 18-Jährige soll mehrmals wahllos auf den Mann mit einem Klappmesser eingestochen haben. Nach der Tat flüchteten die Jugendlichen. Eine halbe Stunde später wurden sie im Ortsgebiet von Mittersill von Polizisten aufgegriffen. Der vermutliche Täter wurde sofort festgenommen, das Klappmesser konnte sichergestellt werden.

Kurzfristig Lebensgefahr
Der schwer verletzte 25-Jährige wurde zunächst in das Krankenhaus Mittersill und von dort mittels Rettungshubschrauber in die Neurologische Abteilung der Christian-Doppler-Klinik nach Salzburg gebracht. Schließlich wurde er in die Unfallchirurgie des St. Johanns-Spitals überstellt. Für den 25-Jährigen bestand kurzfristig Lebensgefahr, diese konnte jedoch von den Ärzten gebannt werden.

Der 18-Jährige wurde in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert. Gegen den Haupttatverdächtigen wird Strafanzeige wegen Verdacht des versuchten Mordes und gegen die übrigen Beschuldigten Strafanzeige wegen Verdacht der schweren Körperverletzung erstattet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden