Sa, 25. November 2017

Alte Knochen

14.06.2008 16:15

10.000 Jahre altes Skelett in Mexiko entdeckt

Mexikanische Wissenschaftler haben auf der Halbinsel Yucatán im Südwesten Mexikos ein rund 10.000 Jahre altes menschliches Skelett gefunden. Wie der Leiter des Forscherteams, der Biologe Arturo García, am Freitag in Mexiko-Stadt berichtete, wurde das Fundstück im Bundesstaat Quintana Roo in einer mit Wasser gefüllten Höhle geborgen.

Bereits 2003 und 2005 waren in der Region drei bis zu 14.000 Jahre alte menschliche Überreste in Höhlen gefunden worden. Das Alter stimme mit Skeletten überein, die in Chile und in Alaska gefunden wurden. Die Funde führten zu neuen Erkenntnissen über die Geschichte der Ansiedlung des Menschen in Amerika.

Untersuchungen in den USA hätten ergeben, dass die Skelette verwandt seien mit Gruppen, die heute in Indien lebten, und nicht wie angenommen mit den Mayas der Region.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden