Mo, 23. April 2018

Bei Schafen

13.06.2008 12:09

Ernährung vor Befruchtung beeinflusst Geschlecht

Was Schafe vor der Befruchtung fressen, beeinflusst das Geschlecht ihres Nachwuchses. Das haben jetzt Forscher der Universität von Missouri (USA) herausgefunden. Mischten die Wissenschafter den Tieren nämlich reichlich mehrfach ungesättigte Fettsäuren in das Futter, dann brachten die Schafe später deutlich mehr männliche Lämmer zur Welt.

Wie das Team um Michael Roberts im Fachblatt "Reproductive Biology and Endocrinology" berichtete, stieg der Anteil des männlichen Nachwuchses durch die Beigabe von mehrfach ungesättigten Fettsäuren bis auf 69 Prozent. In dem Versuch unter kontrollierten Bedingungen stellten die Forscher fest, dass die Ernährung vor der Befruchtung der wichtigste Faktor ist, der das Geschlecht des Nachwuchses beeinflusst. Sie vermuten, dass Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren unter anderem Entzündungsvorgänge im Körper, das Immunsystem und auch das zentrale Nervensystem beeinflussen.

Aus evolutionsbiologischer Sicht ist bei guter Nahrungssituation männlicher Nachwuchs für die Vermehrung einer Art sinnvoller. Bei schlechten Umweltbedingungen sichert dagegen eher ein höherer weiblicher Anteil den Arterhalt. Erst kürzlich hatte eine Studie gezeigt, dass auch beim Menschen die Ernährung vor der Empfängnis das Geschlecht beeinflussen kann (Bericht in der Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden