Sa, 25. November 2017

Einbrecher-Quartett

12.06.2008 14:14

Rumänische Profi-Bande dingfest gemacht

Vier rumänischen Profi-Einbrechern, die von der Polizei in Oberösterreich bereits im März dingfest gemacht worden waren, konnten jetzt 17 Coups, bei denen die Bande Beute im Wert von insgesamt einer Million Euro gemacht hatte, nachgewiesen werden. Die Männer hatten sich zur Vorbereitung ihrer Überfälle oft stundenlang in den Geschäften aufgehalten, um die Sicherheitsvorkehrungen auszuspionieren und besonders hochpreisige Artikel für ihre späteren, meist nächtlichen Beutezüge auszuwählen.

Zu den bevorzugten Zielen der Bande zählten Boutiquen, Parfümerien, ein Juweliergeschäft sowie verschiedene andere Firmen. Bereits seit Jahresbeginn war die Polizei den Männern auf der Spur, im März kam es schließlich zur spektakulären Festnahme: Unmittelbar nach einem Parfümerie-Einbruch wurden die beiden Fluchtwagen des Quartetts auf einem Autobahnzubringer von der Exekutive angehalten.

Ein Fahrer gab plötzlich Vollgas und versuchte zu flüchten. Dabei verletzte er einen Polizisten, die übrigen Beamten konnten sich gerade noch in Sicherheit bringen. Schließlich wurden alle vier Verdächtigen gestellt und verhaftet.

Nach Verhaftung zeigte sich wahre Zahl der Coups
Im Zuge der Ermittlungen konnte das Landeskriminalamt den vier Rumänen bisher 17 Einbrüche in verschiedenen oberösterreichischen Orten seit Oktober 2007 nachweisen. Die Beute - teure Parfüms, Designer-Kleidung, Schuhe, Taschen, Schmuck - brachten die Verdächtigen nach Rumänien und verkauften sie dort. Auch Bargeld wurde erbeutet. Die Männer sind teilweise geständig und befinden sich in U-Haft. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, die Polizei sucht noch mögliche Hehler der Bande.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden