Di, 17. Oktober 2017

Wahrer Luxusurlaub

10.06.2008 09:05

Milliardär schickt gestresste Kate Moss in Urlaub

Weil sie sich so gestresst fühlt, hat der Milliardär Sir Philip Green Kate Moss und ihren Lover, den Sänger Jamie Hynce, zu einem dreitätigen Luxusurlaub eingeladen. Umgerechnet 125.000 Euro spendiert der Topshop-Tycoon, um das Topmodel bei Laune zu halten.

Wie die „Sun“ berichtete, habe Kate Sir Phil unter Tränen angerufen und gejammert, dass sie sich ein wenig niedergeschlagen und gestresst fühle. Sie reise zu viel und könne es schwer verkraften, dass sie wieder einen Vertrag an ein viel jüngeres Model verloren hat (mehr dazu in der Infobox).

Der Milliardär hat nicht lange gezögert und seinem gewinnbringenden Model umgehend angeboten, sie für drei Tage nach Mallorca zu fliegen, damit sie sich dort mit Jamie erholen könne. Mit allem erdenklichen Luxus: Für die Zeit in der Sonne stehen den beiden eine Masseuse, ein Schönheitstherapeut, ein Küchenchef, ein Butler und sogar ein Sommelier zur Verfügung.

Kein gutes Jahr
Für Kate, die in den letzten Jahren wegen einiger Drogenskandale und ihrem damaligen Freund Pete Doherty für Aufsehen sorgte, läuft es in diesem Jahr alles andere als gut: Chanel wollte Moss nicht mehr für seine neue Parfum-Kampagne. Im März hat Naomi Campbell Kates Vertrag bei Yves Saint Laurent bekommen. Und der neue Liebling unter den Models, Agyness Deyn (22), hat Moss bei Burberry ersetzt...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden