So, 17. Dezember 2017

Lebensretter

08.06.2008 14:25

Hund apportiert verletztem Jäger das Handy

Seinem gut abgerichteten Hund hat ein 59-jähriger Jäger im oberösterreichischen Bezirk Freistadt vermutlich sein Leben zu verdanken. Ein morscher Hochstand war Sonntag früh unter dem Mann zusammengebrochen und der Weidmann rund fünf Meter abgestürzt. Da der Schwerverletzte bewegungsunfähig liegen blieb, gab er seinem Hund den Befehl, ihm sein Handy aus dem Rucksack zu bringen, wodurch er Hilfe rufen konnte.

Gegen 7.30 Uhr war der 59-Jährige mit seinem Jagdhund in einem Wald in Gutau unterwegs. Als er auf einen Hochstand kletterte, passierte das Unglück: Das rund fünf Meter hohe und bereits morsche Beobachtungsgerüst brach plötzlich ein. Der Mann stürzte in die Tiefe und landete mit dem Rücken auf darunter liegenden Steinen. Vermutlich durch schwere Wirbel- und Rückenverletzungen bewegungsunfähig geworden, versuchte er vergeblich, seinen Rucksack samt Handy zu erreichen, um Hilfe holen zu können.

Schließlich dürfte der Mann die zündende Idee gehabt haben: Er befahl seinem Jagdhund, sein Handy aus dem Rucksack zu ziehen und es zu apportieren - was der folgsame Vierbeiner auch tat. Nach Absetzen des Hilferufes konnte der Mann rasch gefunden und vom ÖAMTC-Rettungshubschrauber "Christophorus 10" in das UKH Linz geflogen werden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden