Sa, 16. Dezember 2017

13-Minuten-Show

08.06.2008 16:08

EURO 2008 in Basel feierlich eröffnet

Die EURO 2008 ist am Samstagabend mit einer 13-minütigen Zeremonie im St.-Jakob-Park von Basel offiziell eröffnet worden. Die Show, bei der 976 Darsteller und Künstler aus 13 Nationen mitwirkten, ging zwischen 17.39 und 17.52 Uhr unmittelbar vor dem EURO-2008-Eröffnungsmatch der Gruppe A zwischen Co-Gastgeber Schweiz und Tschechien in Szene. Auf offizielle Ansprachen wurde im mit 40.000 Zuschauer ausverkauften Stadion verzichtet. Unter den Gästen befand sich auch viel Prominenz aus Sport, Politik und Gesellschaft, unter anderem EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso und Österreichs Bundespräsident Heinz Fischer, der unmittelbar neben UEFA-Präsident Michel Platini Platz nahm.

Die Zeremonie, die mit Alphornbläsern aus Graubünden und Baselbieter Jodlern begann, basierte - inspiriert durch die moderne Pixel-Art - auf dem Konzept der "Pixmenschen". 600 Volunteers (freiwillige EURO-Helfer) hielten vielfarbige Würfel über ihren Köpfen und erzeugten dadurch imposante Bilder.

Mehr Bilder von der Eröffnungsfeier gibt's in der Infobox!

Traditionelle Walzerklänge waren ebenso ein Bestandteil der Eröffnung, bei der Menschen im Alter zwischen 14 und 70 Jahren auf dem Rasen standen. Die meisten davon gehörten dem Schweizerischen Turnverband STV und dem Badischen Turnerbund an. Auch Amanda Ammann, die Miss Schweiz 2007, wirkte mit. Zum krönenden Abschluss der Feier wurden 900 Feuerwerkskörper gezündet.

Nach der farbenfrohen Eröffnungsfeier herrschte im St. Jacob-Park-Stadion Hochspannung, als die Mannschaften aus der Schweiz und Tschechien die erste Partie der EM bestritten. Trotz kühler Witterung herrschte beste Stimmung unter den Fans, die friedlich ins Stadion gezogen waren. Angesichts des ersten Auftritts der "Nati" waren die Fan-Zonen in Basel erweitert worden.

Fußball-Anhänger zogen zu Tausenden durch die Gassen, sammelten sich auf Plätzen, tranken Bier und verzehrten Würste. Gejohle, Schlachtrufe und der Klang von Kuhglocken waren zu hören. Schweizer Fans dominierten das Geschehen (siehe Video in der Infobox!).

Keine Zwischenfälle
Die Polizei zeigte sich zufrieden: "Sehr viele Leute, alles friedlich", sagte ein Sprecher. Die Exekutive verzeichnete "gar keine Zwischenfälle", wenngleich sich die tschechischen Gäste als "sehr trinkfreudig" erwiesen hätten, hieß es. Der Basler Sicherheitssprecher Klaus Mannhart erklärte, auch bei den Public Viewing-Bereichen gebe es keine Probleme.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden