Mi, 13. Dezember 2017

Komplizin flüchtig

06.06.2008 17:22

Falscher "Autobahn-Polizist" gefasst

Steirische und niederösterreichische Polizisten haben nun einen Mann erwischt, die sich in den vergangenen Wochen auf Österreichs Autobahnen als Exekutivbeamter ausgegeben und Autolenkern Geld abgenommen hat. Der 24 Jahre alte Verdächtige wurde nach intensiven Erhebungen festgenommen und bei einer Gegenüberstellung von seinem 35-jährigen Opfer wiedererkannt.

Der Verdächtige hatte am 7. Mai zusammen mit einer noch flüchtigen Komplizin auf der Pyhrnautobahn (A9) einen Pkw-Lenker gegen 10 Uhr auf der Fahrt von Graz nach Spielfeld gestoppt. Der 24-Jährige war in einem Zivilfahrzeug mit am Dach aufgesetzten Blaulicht unterwegs. Auf einem Parkplatz wurde der 35-jährige Lenker von den beiden "Polizisten" überprüft und um rund 350 Euro Bargeld erleichtert.

Bei der Hausdurchsuchung bei dem 24-Jährigen im Bezirk Leibnitz stellten die Beamten Polizeiuniformteile, Blaulicht, Handschellen und eine Schreckschusspistole - die der Polizeidienstwaffe sehr ähnlich sieht - sicher. Der 24-Jährige befindet sich nun wegen schweren Betruges im Landesgericht Wiener Neustadt in Untersuchungshaft.

Komplizin noch flüchtig
Die Komplizin des Verdächtigen ist nach wie vor flüchtig. Auch das Fahrzeug - ein schwarzer Audi Quattro - konnte bisher noch nicht aufgefunden werden.

Hinweise an die Autobahnpolizeiinspektion Graz West unter der Telefonnummer 059 133 6138.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden