Sa, 18. November 2017

Spritbetrug

06.06.2008 16:16

250.000 Liter Diesel ergaunert!

Die hohen Treibstoffpreise lassen bei einigen Menschen offenbar die kriminelle Energie anwachsen. Nun wurde bekannt, dass unglaubliche 250.000 Liter Diesel in den Niederlanden und in Belgien mit kopierten Tankkarten, die mehreren Transportunternehmen in Salzburg gestohlen worden waren, bezogen wurden. Österreichweit sei der Schaden noch weit höher, da in den vergangenen Monaten auch Transportfirmen in Vorarlberg, Tirol und Ostösterreich Ziel dieser gut organisierten Tätergruppierung gewesen seien.

Nach Angaben der zuständigen Salzburger Ermittler wurden bei mehreren Transportfirmen im Bundesland Salzburg in den vergangenen Wochen zahlreiche Lkw aufgebrochen und nach Tankkarten sowie PIN-Codes durchsucht. Die Karten wurden kopiert und wieder zurückgelegt. Mit den gestohlenen Datensätzen wurden in der Folge Duplikate hergestellt, die in in den Niederlanden und Belgien zum Tanken verwendet wurden.

Auf den Diebstahl werden betroffene Transportunternehmen häufig erst durch einen Anruf der Kartenfirma aufmerksam. Dise meldet sich, wenn ungewöhnlich große Treibstoffmengen getankt werden. Die Polizei empfiehlt, Tankkarten und PIN-Code nicht unbeaufsichtigt im Führerhaus zu deponieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden