Do, 23. November 2017

„Keine Küsse!“

05.06.2008 17:26

Ehefrau hält Zidane von Filmrollen ab

Fußball-Legende Zinédine Zidane reagiert zurückhaltend auf Angebote für Filmrollen. Der 35-jährige Franzose sagte in einem Interview der Illustrierten "Bunte": "Ich hatte schon Angebote. Eine kleine Rolle im letzten Asterix-Film, aber jedem sein Ding." Zidane fügte hinzu: "Im Übrigen möchte meine Frau das nicht. Sie hat mir gesagt, dass ich mir da keine Illusionen machen solle. Sie meint: Olala, Schauspieler - nein! Wenn du dann jemanden küssen musst und so..."

Er bestätigte, dass seine Frau Veronique ihn sehr liebe und eifersüchtig sei. "Aber sie kann damit gut umgehen", sagte Zidane. Er sei ebenfalls eifersüchtig und finde, dass dies ein gutes Zeichen sei, "ein Zeichen für enge Verbundenheit". Der Frauenschwarm kann sich offenbar vor eindeutigen Angeboten nicht retten. Er bekomme immer noch Briefe, "Heiratsanträge und alles Mögliche", sagte er. "Wenn ich Ihnen erzählen würde, was ich so alles zugeschickt bekomme..."

"Das Wichtigste: möglichst ehrlich sein"
Er werde nie vergessen, was seine Frau für ihn getan habe, sagte Zidane. Er sei in den 17 Jahren seiner Ehe kaum für sie dagewesen. "Heute versuche ich, Dinge nachzuholen, die ich vorher nicht tun konnte. Zum Beispiel Reisen mit ihr und den Kindern." Gefragt nach dem Rezept zum Glücklichsein antwortete Zidane: "Das Wichtigste ist, möglichst ehrlich zu sein."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden