Mi, 13. Dezember 2017

Reklame in Games

05.06.2008 14:40

Sony ermöglicht Werbung in PS3-Spielen

Bislang ist man in Videospielen noch weitestgehend von nervigen Werbeeinblendungen verschont geblieben, doch nach Microsoft öffnet nun auch Sony seine Konsole für das sogenannte In-Game-Advertising. Werbung für reale Produkte kann dann per Internet in Echtzeit geladen und in den Spielverlauf eingebunden werden. Die Werbewirtschaft freut's, ob es dem Spieler ähnlich ergeht, bleibt abzuwarten.

Beim In-Game-Advertising wird Reklame in den Kontext des Spiels integriert - mögliche Flächen reichen von Wasserflaschen, aus denen Spielfiguren trinken, bis hin zu Werbebanden im Sportstadion. Die Branche sieht darin die Möglichkeit, zusätzliche Einnahmequellen zu erschließen und damit die hohen Entwicklungskosten einzuspielen. Die typischen Spieler - junge Männer - gelten als attraktive Zielgruppe.

Als erster Spielehersteller kündigte Electronic Arts an, Werbung in seinen Titeln für die PlayStation 3 über die für die Vermarktung zuständige Firma IGA Worldwide abwickeln zu lassen. Einem IGA-Worldwide-Sprecher zufolge haben bereits erste Unternehmen ihr Interesse an der neuen Werbeform durchklingen lassen, so etwa der Konsumgüterhersteller Procter & Gamble sowie das Modelabel Diesel.

Sonys Wettbewerber Microsoft lässt auf seiner Xbox 360 bereits In-Game-Advertising zu. Bisher ist der Markt mit einem Umsatz von knapp 78 Millionen Dollar (50,4 Millionen Euro) im Jahr 2006 aber noch relativ klein. Die Marktforscher der amerikanischen Yankee-Group erwarten jedoch, dass die Erlöse bis 2011 auf knapp eine Milliarde Dollar wachsen könnten. Bleibt zu hoffen, dass die Spiele spätestens dann auch für den Verbraucher günstiger werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden