Sa, 18. November 2017

Fünffach-Mord

05.06.2008 11:38

Reinhard S. hortete Bücher

Der 39-jährige mutmaßliche Axtmörder, der nach dem Lokalaugenschein wieder in seine Zelle zurückgekehrt ist, sammelte zum Erstaunen der Kriminalisten fast alle Werke der europäischen Philosophen. In seiner PR-Agentur in der Nähe der Hietzinger Wohnung fand die Polizei bei einer Hausdurchsuchung statt verdächtigen Materials Berge von Büchern.

Die Kriminalisten, die im Auftrag des Staatsanwaltes das Büro des fünffachen Axtmörders in Wien-Hietzing unter die Lupe nahmen, fanden statt neuem Belastungsmaterial nur Hunderte Bücher.

Alle großen Denker vorhanden
Polizei und Gericht staunten, als sie die Buchtitel sahen. Es waren alle großen Denker des Abendlandes und fast die gesamte klassische Literatur dabei. Zu seinen Lieblingsautoren zählten offensichtlich Friedrich Schiller, Johann Wolfgang Goethe, Friedrich Nietzsche, Arthur Schopenhauer und Martin Heidegger. Auch zahlreiche Bücher über den Zweiten Weltkrieg waren in der Bibliothek des mutmaßlichen Fünffachmörders, der behauptet, seine Familie ausgelöscht zu haben, weil er 300.000 Euro verspekuliert hatte.

Zurechnungsfähigkeit wird geklärt
Weiterhin ungeklärt ist die Frage, ob Reinhard S. zum Zeitpunkt der Tat zurechnungsfähig war oder nicht. Aufgrund der eiskalten Planung aber eher schon. Psychiater sollen nun diese Frage klären. Mit einem Prozessbeginn ist aber nicht vor dem Herbst zu rechnen.

Von E. Schönauer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden