Di, 21. November 2017

„Wie Süßigkeiten“

04.06.2008 14:05

Achtjährige schluckte 30 Teile eines Spielzeugs

Da haben die Ärzte eines US-Spitals beim Studium der Röntgenbilder nicht schlecht gestaunt: Im Darm eines achtjährigen Mädchens zählten die Mediziner 20 kleine Stahlkugeln und zehn Magnetstäbchen (kleines Bild) eines Kinderspielzeuges. Die Schülerin aus Huntingburg im US-Bundesstaat Indiana hatte die Teile geschluckt, weil sie „wie Süßigkeiten aussahen“.

Die Eltern von Haley Lents (im Bild mit ihrer Mutter) waren im selben Zimmer gewesen, als die Achtjährige die Teile des beliebten Konstruktionsspieles "Magnetix" (hierzulande unter dem Namen "Geomag" bekannt) verschluckte, hatten aber nichts davon bemerkt.

Als das Mädchen zwei Tage später über Bauchschmerzen klagte, brachte ihr Vater es ins Krankenhaus. Dort entdeckten die Ärzte nach einer Röntgenuntersuchung die ungewöhnliche Ursache der Beschwerden. Eine Notoperation rettete das Leben von Haley, die anschließend zwei Wochen im Spital verbringen musste.

Eltern fordern Verbot von "Magnetix"
Die Ärzte hätten ihm erklärt, dass Haley nur mit Glück überlebt habe, sagte ihr Vater in einem Interview mit dem amerikanischen Nachrichtensender CBS. Die Eltern des Mädchens fordern nun, dass die Herstellerfirma das Konstruktionsspiel vom Markt nimmt. Eine Variante von "Magnetix" war schon 2006 Gegenstand einer vom US-Konsumentenschutzministerium angeordneten Rückholaktion, nachdem ein vierjähriger Bub an verschluckten Teilen gestorben war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden