Fr, 24. November 2017

Spritfresser

04.06.2008 11:22

Hummer steht vor dem Verkauf

Als Reaktion auf die hohen Benzinpreise will der US-Autoriese General Motors seine Produktpalette umstellen und mehr verbrauchsarme Fahrzeuge anbieten. Im Zuge der Neuausrichtung müssten vier Fertigungswerke für vierradgetriebene Fahrzeuge und Pickup-Trucks in Nordamerika komplett geschlossen werden, kündigte Konzernchef Rick Wagoner am Dienstag in Wilmington im Bundesstaat Delaware an.

Zu den neuen umweltfreundlichen Fahrzeugen werde auch ein Elektro-Auto für den US-Markt gehören. Grund für die Kurskorrektur sei die sinkende Nachfrage nach Fahrzeugen mit hohem Spritverbrauch in den USA, sagte Wagoner.

"Diese Schritte erfolgen in Reaktion auf den rapiden Anstieg des Ölpreises und die resultierenden Änderungen in den USA", sagte Wagoner. Sein Konzern gehe davon aus, dass die gestiegene Nachfrage für umweltfreundliche Fahrzeuge keine vorübergehende, sondern eine strukturelle Entwicklung sei.

Muss Hummer weg?
Wagoner bezeichnete die Entscheidung zur Schließung von vier Werken als "sehr schwierig". Sie sei aber nötig, "um uns an die geänderten Marktbedingungen anzupassen". General Motors erwarte durch die Umstrukturierung bis 2010 Kosteneinsparungen im Nordamerika-Geschäft von etwa einer Milliarde Dollar. GM erwäge darüber hinaus einen Verkauf der Edel-Truck-Marke "Hummer".

Geschlossen werden nach Wagoners Angaben die Werke in Moraine und Janesville in den US-Bundesstaaten Ohio und Wisconsin, das Werk Oshawa in Kanada und das Werk in Toluca, Mexiko. Wie viele Mitarbeiter dabei ihren Job verlieren, sagte der Konzernchef zunächt nicht. Nach Angaben der kanadischen Autogewerkschaft TCA sollen allein in Oshawa 2.600 Mitarbeiter entlassen werden. TCA-Sprecher Chris Buckley bezeichnete Wagoners Pläne als "wahrhaften Verrat". Er wies darauf hin, dass erst kürzlich eine Tarifvereinbarung mit dreijähriger Laufzeit unterzeichnet worden sei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden