Di, 17. Oktober 2017

Neuer Skandal?

04.06.2008 14:51

Gina Gershon sauer wegen Bericht über Affäre

US-Schauspielerin Gina Gershon und Ex-US-Präsident Bill Clinton sind stinksauer. Der Grund: Das Magazin „Vanity Fair“ hat angedeutet, die Mimin und der ehemalige Politiker hätten eine sexuelle Affäre gehabt. Die Anwälte sind bereits eingeschaltet, die beiden Prominenten damit beschäftigt, Berichte über eine Liaison zu dementieren.

In der Story mit dem Titel „The Comeback Id“ schreibt Todd Purdum – verheiratet mit Clintons früherer Pressesprecherin Dee Dee Myers –, dass Clintons Persönlichkeit sich seit seiner Bypass-Operation im Jahr 2004 verändert habe und dass es seitdem zahlreiche Berichte gebe, dass Clinton sich „mit vielen Frauen“ treffe. Unter Berufung auf „hochklassigen Hollywood-Dinnerparty-Klatsch“ habe Clinton unter anderem mit Frank Stronachs Tochter Belinda Stronach und eben Gina Gershon gespeist. Mehrmals. Bei Gershon klangen die nächsten Sätze Purdums sogar nach Affäre und einer heißen Szene in einem New Yorker Aufzug.

„Eine glatte Lüge“, so die Reaktion von „P.S. Ich liebe dich“-Star Gina Gershon. Sie wolle auf Verleumdung klagen, und auf jeden Fall verlange sie einen Widerruf. Diesem Wunsch aber wolle „Vanity Fair“ laut US-Berichten nicht nachkommen, Purdum habe nämlich ganz und gar nicht angedeutet, dass der frührere Präsident und Gershon eine „ungebührliche Beziehung“ pflegten. Es gehe lediglich um die Ansichten einiger ehemaliger Stabsmitarbeiter, die sich Sorgen wegen Clintons Verhaltens gemacht hätten.

Bill Clinton nannte Purdum in einer ersten Reaktion auf den Artikel „billig“ und einen „Mistkerl“. Er sei einfach ein unehrlicher Mensch, immer schon gewesen. Für den Ex-Politiker liege die Vermutung nahe, mit dem Artikel Clintons Ehefrau Hillary diskreditieren zu wollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).