Mo, 11. Dezember 2017

Karibik-Drama

05.06.2008 08:57

Taxler aus Haiti erschoss Kärntnerin und Baby

Es war ein harmloser Streit im karibischen Urlaubsparadies - er endete mit einem Doppelmord! Wie berichtet, erschoss ein betrunkener Taxler (das Polizeifoto oben wurde nach der Verhaftung aufgenommen) aus Haiti seine 32-jährige Lebensgefährtin aus Kärnten und ihr gemeinsames Baby Robinson. Motiv für das Drama in der Dominikanischen Republik: Eifersucht!

El Batey im Norden der Dominikanischen Republik. Es hat 30 Grad im Schatten, gleich neben dem Ort breitet sich der Sandstrand aus, ringsherum Palmen. Karibikstimmung pur. Tausende Touristen verbringen hier die schönsten Wochen des Jahres.

Kärntnerin verliebt sich im Urlaub
Auch Iris S. (32) aus Klagenfurt hat hier vor Jahren zum ersten Mal ihren Urlaub verbracht. Und einen Entschluss gefasst: "Hier will ich für immer bleiben." Sie baute sich eine eigene Existenz auf, verliebte sich in Taxifahrer Rafael Concepcion (33) und im Februar 2008 machte das erste gemeinsame Kind, Robinson, das Glück perfekt.

Baby eiskalt hingerichtet
Doch auch das gemeinsame Baby konnte die Beziehung nicht mehr retten. Immer öfter kam es in letzter Zeit zu Streit, weil der Einheimische rasend vor Eifersucht war. Am Wochenende eskalierte die Situation völlig. Nach einem Handgemenge zückte der 33-Jährige in der Wohnhausanlage "Residential Sosa Sol" eine Pistole und schoss seiner Lebensgefährtin aus Österreich in Hals, Brust und Rücken. Danach richtete er den erst sechs Monate alten Robinson eiskalt hin.

Täter ist voll geständig
Antonio Rodriguez, Nachbar und Zeuge des Doppelmordes: "Der Täter machte sich mit einem weißen Auto aus dem Staub." Die Polizei konnte ihn jedoch rasch festnehmen. Er ist voll geständig. Das österreichische Bundeskriminalamt steht nun im direkten Kontakt mit den Behörden vor Ort.

Die Dominikanische Republik gilt in Österreich nicht nur als ideales Urlaubs-, sondern auch als Aussteiger-Ziel. Doch sind die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse in dem karibischen Inselstaat, der sich ein Eiland mit Haiti teilt, nicht als sehr stabil zu bezeichnen.

Von G. Brandl, C. Matzl, H. Wallner, M. Radinger

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden