Sa, 16. Dezember 2017

Interessent anonym

03.06.2008 19:53

Heiß umkämpfter Hof hat Käufer

Ihm halfen weder Politikerzusagen noch Morddrohungen: Der entwaffnete und verhaftete Pleite-Bauer Rudolf W. (67) aus Buchkirchen konnte nicht mehr verhindern, dass sein hoch verschuldeter und heiß umkämpfter Millionenhof noch vor der Versteigerung schon einen anonymen Kaufinteressenten hat. Das Angebot eines Anwalts nährt die Verschwörungstheorie der Bauernfamilie.

Sie will keinesfalls freiwillig ausziehen: „Wir müssen uns auf eine Zwangsdelogierung vorbereiten“, weiß der gleichnamige Sohn (35), „dass wir uns jetzt nicht mehr wehren können und uns niemand mehr helfen kann“.

Tags zuvor warf der Junior noch Politikern Amtsmissbrauch vor, nun zielt er auf den Bürgermeister, den auch der schwer bewaffnete Senior angeblich auf seiner „Abschussliste“ gehabt haben soll: Der Ortschef hätte die rettende Umwidmung von fünf Hektar großem Grünland in fünf Millionen Euro teures Bauland bei vielen Besuchen zugesagt, aber heimlich hintertrieben. Und trotzdem sechsstellig „mitnaschen“ wollen?! „Hirnverbrannt“, sagt der SP-Bürgermeister Gerhard Rauscher zu diesem Vorwurf, der ein Fall für den Anwalt sei und nicht zu beweisen ist: „Weil davon nach zwei Flaschen Wein bei einer Zigarette im Freien unter vier Augen die Rede war, steht Aussage gegen Aussage“, bleibt jedoch der Makler bei seiner ungeheuerlichen Anschuldigung der versuchten Korruption.

Der VP-NR-Abgeordnete Jakob Auer steht auf Seite der Bauern und Politiker: „Viele Bürgermeister ärgert, dass über eine Umwidmung ein Beamter allein entscheidet. Auch der Landeshauptmann konnte seine Beamten nur ersuchen, sich dieses Ansuchen noch einmal anzuschauen. Sie haben jedoch eine Parzellierung aus mir unerklärlichen und nicht nachvollziehbaren Gründen abgelehnt, obwohl der Scheitelpunkt der Hochscharten längst verbaut ist“, plädiert der RLB-Aufsichtsratschef für demokratische statt bürokratische Raumordnung.

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden