Mo, 20. November 2017

Gesund im Auto

09.06.2010 10:39

So schützt du deinen Vierbeiner vor Hitze

Wer mit seinem Hund verreist, sollte, wenn keine Klimaanlage im Auto ist, versuchen, die Reise bei möglichst kühlen Temperaturen anzutreten. Zum Beispiel ganz in der Früh oder am Abend. Der Vierbeiner sollte schattig und kühl sitzen können.

Immer für Flüssigkeit sorgen!
Da auch dein Vierbeiner schwitzt und die Temperatur nur über Hecheln und die Pfoten ausgleichen kann, musst du ihn immer mit genügend Wasser versorgen. Das heißt: So oft wie möglich Pausen einlegen.

Niemals im abgestellten Auto allein lassen!
Bitte lass deinen Hund niemals allein in einem abgestellten Auto zurück. Er könnte einen Hitzschlag bekommen! Ein in der prallen Sonne stehendes Auto kann sich aufhitzen wie ein Glashaus, die Innentemperaturen können die Außentemperaturen noch bei weitem übersteigen! Es hilft auch nicht, das Autofenster einen Spalt offen zu lassen.

Notmaßnahme bei Hitzschlag
Wenn dein Hund stark hechelt, Atemnot und eine hohe Herzfrequenz hat, sind das Hinweise, dass er durch die Hitze Schaden genommen hat. Im schlimmsten Fall kann er ins Koma fallen oder den Herztod erleiden.

Die wichtigste Notmaßnahme ist, ihn an einen schattigen Platz zu bringen und so schnell wie möglich mit Wasser zu kühlen. Wenn es ihm besonders schlecht geht: Schnell zum Tierarzt oder die Tierrettung rufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).