Mo, 20. November 2017

Geheime Ankunft

02.06.2008 17:01

Polens Nationalteam in Graz gelandet

"EURO 2008 - Welcome Poland" - der Schriftzug am Tower des Flughafens Graz-Thalerhof hat am Montag das polnische Nationalteam begrüßt. Während sich zahlreiche Medienvertreter des Gastlandes einfanden, wurden die Spieler nur von eine kleinen örtlichen Delegation mit Airport-Direktor Gerhard Widmann empfangen. Keine wehenden Fahnen und keine Fans warteten auf die Polen - was wohl auf die weitgehende Geheimhaltung des Ankunft-Termins zurückzuführen war.

"Wer kommt den da, weil da so ein Auflauf ist", fragte eine Frau den Kellner des Flughafen-Cafes sichtlich erstaunt über den Medienandrang. 20 bis 30 Fotografen, Mitarbeiter von Radio- und Fernseh-Stationen sowie Nachrichten-Agenturen warteten auf dem Areal des Flughafens auf die Ankunft von Österreichs Gruppen-Genger.

Knapp vor 13.45 Uhr war es dann so weit: Die Maschine der polnischen LOT Airlines landete, danach bestiegen Teamchef Leo Beenhakker und seine Truppe den UEFA-Bus, der in den polnischen Nationalfarben rot und weiß lackiert ist und der direkt auf dem Rollfeld auf Zurawski, Smolarek und Co. gewartet hatte. Selbst die Bauarbeiten am neuen Parkplatz, der extra für die EURO 2008 neben dem Rollfeld errichtet wird, wurden kurzfristig eingestellt. Die Asphaltierer-Partie hielt die Walzen an und beobachtete gespannt die Ankunft des Teams.

Nachdem die Spieler die Maschine verlassen hatten, begrüßte Widmann alle mit einem kurzen Handschlag, bevor es direkt zum Teambus ging. Bei der Abfahrt gegen 14 Uhr war dann wieder das große Knipsen der Fotografen angesagt. Durch die verdunkelten Scheiben des Busses war jedoch keiner der Spieler wirklich genau zu erkennen.

Das Ziel der Mannschaft war das rund 40 Kilometer entfernte Quartier "Steirerhof" im oststeirischen Thermenort Bad Waltersdorf, wo laut Tourismusbüro die Lage noch "sehr ruhig" war. Ein paar Medienvertreter hätten sich bisher eingefunden, aber von Fans sei noch weit und breit nichts zu sehen.

Foto (C) Sepp Pail

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden